• STIMMWERCK: Ut unum sint ‘Damit sie eins sind’ – Vokalmusik der Reformationszeit

    Dienstag, 3. Oktober 2017, 18 Uhr im Fürstensaal des Landgrafenschlosses Marburg

Vokalensemble Stimmwerck: „Ut unum sint – damit sie eins sind“
Vokalmusik der Reformationszeit

Konzert zur Ausstellung „#Bildungsereignis Reformation!“, in Kooperation mit dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18 Uhr im Fürstensaal des Landgrafenschlosses Marburg

Ausführende

Stimmwerck

Franz Vitzthum – Countertenor
Klaus Wenk – Tenor
Gerhard Hölzle – Tenor
Marcus Schmidl – Bassbariton

 

Programm

Geistliche Lieder

Johannes Buchmayr (1520–1591): Kyrie aus der Missa „Bewahr mich Herr“ (Leonhard Paminger (?): Buchmayr Codex in Rp-C 100)

Stephan Zirler (1520?–1568): Bewahr mich, Herr

Sophonias Paminger (1526–1603): Patris sapientiae

Leonhard Paminger (1495–1567): Pater noster | Descendi in hortum meum

Johannes Brassicanus (c. 1570–1634): Ach Herr wie seynd meinr Feind so viel

Ludwig Senfl (1489/90–1543): Nisi dominus | Non moriar, sed vivam

Claude Goudimel (1500–1572): Etans assis aux rives aquatiques, Ps.137, Genfer Psalter

Simon Stubbs (fl. 1616–1621): O Give ye thanks unto the Lord, Ps 118 – from: The Whole Booke of Psalmes

Andreas Raselius (1562–1602): Lobet den Herren, Ps.117 | Dodekachordum vivum (1589)

Deutsche Renaissancelieder

Ivo de Vento (um 1545 bis 1575): Die Brinnlein, die da fließen

Ludwig Senfl (1489/91–1543): Ach Elslein

Anonymus: Der Pfarrer von St. Veit

Michael Praetorius (1572–1621): Herzlich tut mich erfreuen

Caspar Othmayr (1515–1553): Der Mon, der steht am höchsten

Jacobus Gallus (1550–1591): En ego campana

Orlando di Lasso (1532?–1594): Alla pia calia